it-ITde-DEen-GBfr-FR
SESTRI PONENTE retbaba

Zu Beginn des 17. Jahrhunderts lebte der Adel Genuas in den luxuriösen Wohnsitzen von Sestri, ein damals sehr beliebter Ferienort. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts, im Jahr 1815, beginnt mit dem Bau der ersten Schiffswerft ein Industrialisierungsprozess mit tiefgreifenden Auswirkungen auf das urbanistische Habitat, der die Stadt gleichzeitig in der ganzen Welt für den Bau ruhmreicher Schiffe bekannt machen wird; dazu gehören das Transatlantikschiff Rex, die Andrea Doria, die Michelangelo, die Raffaello sowie moderne Costa-Kreuzfahrtschiffe.

Heute ist Sestri mit 50.000 Einwohnern eines der bevölkerungsreichsten Viertel der Stadt und stark gewerblich ausgerichtet: die immer gut besuchte Fußgängerzone „Via Sestri“ lockt mit einer großen Auswahl von Geschäften jeder Art. Die Einwohner Sestris sind sehr stolz auf ihre Identität und bewahren noch heute ihren typischen und seit jeher lebendigen Geist der Unabhängigkeit.

Der 2007 fertiggestellte Bau der Marina Genova hat die städtische Morphologie der Region grundlegend verändert und neu geprägt.